Carsten A. D. Dahlmann

Linguistik: Verbdritt-Projekt

Von 2012 bis 2017 war ich als studentischer Mitarbeiter in der historischen Linguistik des Deutschen an der Bergischen Universität Wuppertal tätig. Nach Abschluss meines Bachelors hatte ich in den vergangenen drei Jahren die großartige Gelegenheit, an dem DFG-finanzierten Forschungsprojekt Lizenzierungsbedingungen für deutsche Verb-Dritt-Sätze in der Diachronie mitzuwirken. Das Projekt untersucht Hauptsätze, in denen dem Finitum mehrere Satzkonstituenten vorangehen, und zwar diachron vom Althochdeutschen bis zum Frühneuhochdeutschen.

Im Projekt war ich hauptverantwortlich für den Aufbau der Datenbank und der Datenstruktur und somit auch für die Übersicht über die gesamte Annotation der Daten sowie für die Überprüfung der Selbstständigkeit der Wortstellung bei althochdeutschen Sätzen, die auf einer Übersetzung aus einer lateinischen Vorlage beruhen. Außerdem war ich für den Aufbau und die Pflege der Projektwebseite zuständig.

Zurzeit werden die Daten zur langfristigen Veröffentlichung vorbereitet. Mehr Infos und entsprechende Forschungsliteratur befinden sich auf der verlinkten Projektseite.

Description

Technology